Berlin, Berlin, wir waren in Berlin 

Unbenannt-1

Mit Reiseleiter Helmut Rattay von Rattay’s Reise Routen am Brandenburger Tor

Eine muntere Schar Ennigerloher und Gäste aus Vorhelm, Enniger, Ahlen und Neubeckum eroberte Berlin und die „Grüne Woche“. Rappelvoll war es auf dem Messegelände, denn viele kamen zum Probieren und Staunen. Viele kleine Köstlichkeiten aus verschiedenen Ländern luden zu einer Kostprobe ein, es gab mehrere Tierschauen in Halle 26, riesige Traktoren, sowie interessante Neuigkeiten zur gesunden Ernährung. Die Halle zum Thema Getreideanbau wurde beeindruckend mit bunten Blumenbooten verziert – und die Ennigerloher waren dabei.

Ein sehr zufriedener Teilnehmer hat uns seine Eindrücke nochmal zusammengefasst:

„In der Freizeit bummelten wir durch das abendliche Berlin, über den Ku’damm, Europa- oder Bikini-Center. Auf einer von Stadtführer Dieter Lockenvitz sehr kompetent und humorvoll vorgetragenen Stadtrundfahrt erfuhren wir viel wissenswertes und staunten über die vielen neuen Bauten und Neuigkeiten im westlichen und östlichen Teil Berlins. Wir fuhren auch am Kanzleramt und Reichstagsgebäude vorbei und vertraten uns die Beine direkt am Brandenburger Tor. Besonders interessant waren die „Durchhöfe“, in die wir schauten. Besonders angetan haben uns die Hackeschen Höfe. Abends saßen wir gemütlich in der Hotelbar vom Ambassador und ließen den Tag Revue passieren. Am Sonntag stoppten wir noch in Potsdam, umrundeten das Holländische Viertel und warfen einen Blick auf die Schloßpalais im Stil des Rokoko im Park Sanssouci. Wie auf der Hinreise versorgte uns unser Reiseleiter Helmut Rattay auch auf der Rückreise mit köstlich duftendem Kaffee und leckeren heißen Würstchen. Es hat uns an nichts gefehlt. Eine gute sichere Heimfahrt mit Busfahrer Martin brachte uns alle wohlbehalten zurück in den Raum Ahlen.“