Schnapphahn 2016

3. Familien-Fest Schnapphahn lädt zu Ritterspielen ein

Nach dem Erfolg in den Jahren 2013 und 2014 erlebt Ennigerloh am 5. Juni den dritten Schnapphahn. Die Ennigerloher Werbe- und Interessengemeinschaft hatte sich in Vorbereitung auf die diesjährige Veranstaltung eine engere Zusammenarbeit mit anderen Vereinen auf die Fahne geschrieben. Herausgekommen ist dabei ein deutlich bunteres und umfangreicheres Programm, während 2014 die rund 8.000 Besucher noch ein eher mageres Geschehen vorfanden.

Zu den Attraktionen gehören ab 11 Uhr neben einem Eltern-Kind-Trödel auf dem Gelände der St. Jakobus-Grundschule ein Trödelmarkt im Bereich der Alleestraße, der Ökomarkt der GAL, verschiedene geführte Radrouten des TVE, die Sparkassen-Hüpfburg, eine Automeile, der SuS-Pommesstand, das traditionelle Flaschenangeln, musikalische Live-Acts der Band Soulfood Selection und der Musikschule Beckum sowie Auftritte des Fitnesscenters Ruppelt und einer Kindertanzgruppe von Joy for Live. Highlight ist die große Hüpfburg „Drachenstein“ mit einem Ritterparcours für die kleinen Gäste. Ab 13 Uhr haben die Geschäfte Ennigerlohs ihre Pforten für das ein oder andere Schnäppchen geöffnet. Die Kaufleute sind außerdem zu besonderen Aktionen angehalten und halten sicherlich die ein oder andere Überraschung parat.

Den diesjährigen Schnapphahn unter dem Motto „Ritterspiele“ haben zahlreiche Unternehmen der Region möglich gemacht, denen an dieser Stelle ein besonderer Dank gilt.

Kosten für Trödelstände: kostenfrei für Eltern-Kind-Trödler, 5 Euro für private Trödler, 30 Euro für gewerbliche Stände.

Für Fragen rund um die Veranstaltung steht Ihnen ein zentraler Kontakt zur Verfügung:

Ennigerloher Werbe- und Interessengemeinschaft e.V.
Mark Broks
c/o smetrix Kommunikations- & Webdesign
59320 Ennigerloh

Telefon: 02524 92 99 512
E-Mail: info@smetrix.de

flyer-aussen-web

flyer-innen-web

Impressionen vom Schnapphahn 2014 – „Drachen zähmen!“

Sponsoren für 2017 und neue ewi-Mitglieder gesucht!

Auch Ihnen ist bekannt, dass die Bewerbung und Durchführung solcher Veranstaltungen Geld kostet, wobei die Initiatoren selbstverständlich ehrenamtlich arbeiten. Es ist auch Ihr elementares geschäftliches Interesse, dass Ennigerloh ein gutes Image hat, die Menschen sich bei uns wohlfühlen und deshalb auch gerne hier einkaufen. Der verkaufsoffene Sonntag in Ennigerloh und auch Sie als Geschäftsmann würden mitleidig belächelt, wenn im Zusammenhang mit dem verkaufsoffenen Sonntag kein attraktives Programm stattfinden würde, was wir für die Familie einschließlich der Kinder anbieten wollen. Die Durchführung wird nach unseren Plänen mehr als €5.000 kosten, die in diesem Jahr die ewi übernehmen muss, wenn Sie sich nicht bereit erklären, einen Zuschuss zu leisten.

Sie müssen nicht ewi-Mitglied werden, obwohl wir der Ansicht sind, dass unsere Stadt nur gelingen kann, wenn eine Interessengemeinschaft wie die ewi von möglichst vielen Mitgliedern getragen wird. Mit Ihrem Mitgliedsbeitrag würden Sie sich an der Kostendeckung solcher Veranstaltungen (wie auch des Tag des Kunden im November) automatisch beteiligen.

Wenn Sie nicht ewi-Mitglied werden möchten, finden wir es aber nicht fair, wenn Sie eine Veranstaltung wie diese durch ewi-Mitglieder finanzieren lassen und selbst den Profit des verkaufsoffenen Sonntags als Folge der Veranstaltung für sich allein verbuchen. Wir sind der Meinung, dass Sie sich dann finanziell – auch als Zeichen der Anerkennung unserer Aktivität, die auch Ihnen zu Gute kommt – an den finanziellen Aufwendungen beteiligen.

>>> Download des aktuellen Beitrittformulars der ewi hier <<<

Wenn Sie weiterführende Informationen zum eigenen Beitrag oder zur ewi allgemein wünschen, steht Ihnen der Vorstand gerne zur Verfügung.